Kontakt

Patienteninformation und Datenschutzerklärung

des Zentrums für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und Zahnheilkunde Dr.med. Uwe Rübling und Dr.med. Dr.med.dent. Mario H. Abu-Id

Waisenhausstr. 8, 01069 Dresden
Telefon: 0351/337919
Telefax: 0351/43888896

Mit dieser Datenschutzerklärung klären wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von per­sonenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unserer Praxis und auf unserer Website auf. Die verwendeten Begriffe, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ sind in Art. 4 der Datenschutz­grund­verordnung (DSGVO) definiert.

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

Verantwortlicher

Zentrum für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und Zahnheilkunde Dr.med. Uwe Rübling und Dr.med. Dr.med. dent. Mario H. Abu-Id

Waisenhausstr. 8 ,01069 , Dresden
Telefon: 0351/337919
Telefax: 0351/43888896

Wir verarbeiten die folgenden Daten unserer Patienten, der Besucher und Nutzer unseres Onlineangebots und anderer Personen, mit denen wir in einer Vertragsbeziehung stehen oder standen oder über einen Vertrag ver­handeln:

  • Namen, Adressen
  • E-Mail, Telefonnummern
  • Texteingaben, insbesondere Daten der elektronischen Patientendatei zum Gesundheitszustand und zur durchgeführten Behandlung
  • Daten zur Nutzung (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten, Datenmenge)
  • Technische Informationen (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen, Browser, Betriebssystem)

Zusätzlich verarbeiten wir:

  • Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)
  • Daten der Sozialversicherung oder der privaten Krankenversicherung

Zweck der Verarbeitung:

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Erbringung vertraglicher, insbesondere zahnärztlicher und chirurgischer Leistungen.
  • Service und Kundenpflege.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung nach Art. 13 DSGVO wird in den einzelnen Abschnitten dieser Da­tenschutzerklärung mitgeteilt. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maß­nahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verar­beitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

Unsere Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Wir kontrollieren den physischen Zugang zu den Da­ten und Zugriff, Eingabe, Weitergabe und die Sicherung der Verfügbarkeit.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftrags­verarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewäh­ren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist) oder Sie eingewilligt haben oder eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen.

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirt­schaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offen­legung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Verwendung von Google-Diensten

Unsere Website verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besu­cher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcen­ter auch Ihre Einstellungen verändern.

Unsere Website verwendet Google Webfonts zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt an­zuzeigen. Ihr Browser nimmt dazu Verbindung zu den Servern von Google auf. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO dar. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

E-Mail-Verkehr

Nutzer können uns per E-Mail kontaktieren. Um eine Antwort empfangen zu können, ist zumindest die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich. Alle weiteren Angaben kann der Nutzer freiwillig geben. Mit Absen­den der Nachricht willigt der Nutzer in die Verarbeitung der übermittelten personenbezogenen Daten ein. Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zu dem Zweck der Abwicklung und Beantwortung von Anfragen. Dies geschieht auf Basis der freiwillig erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a DSGVO. Die für die Benutzung des Kontaktformulars erhobenen personenbezogenen Daten werden automatisch gelöscht, sobald die Anfrage erledigt ist und keine Gründe für eine weitere Aufbewahrung gegeben sind (z. B. anschließender Auftrag).

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unserer Praxis, Finanzbuch­haltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungs­grundlagen sind Art. 6 Abs. 1 c DSGVO, Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Von der Verarbeitung sind Patienten, Interessen­ten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Praxisorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kom­munikation entspricht den bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie Krankenkassen, die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen, die Kassenzahnärztliche Ver­einigung Sachsen, die Privatverrechnungsstelle Health AG (nur bei Privatpatienten) und an Zahlungsdienst­leister. Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmens­bezo­genen Daten speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Erbringung unserer ärztlichen und zahnärztlichen Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Interessenten, Kunden oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 b DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen bestehender geschäftli­cher Beziehung tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verar­beiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 f DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten In­teressen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Personen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen, Na­men von Kontaktpersonen) und sofern wir zahlungspflichtige Leistungen oder Produkte anbieten, Zahlungs­daten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Im Rahmen einer ärztlichen oder zahnärztlichen Behandlung sind häufig Antrags- und Genehmigungsverfahren durchzuführen oder es kommt zu Prüfungen nach gesetzlichen Vorgaben. In diesem Zusammenhang werden bei uns gespeicherte Patientendaten weitergegeben an die Ärztliche/Zahnärztliche Stelle Röntgen (§ 28 Rönt­genverordnung), die Prüfstelle der Ärzte, Zahnärzte und der Krankenkassen für den Freistaat Sachsen (§ 106 SGB V), den medizinischen Dienst der Krankenkassen (§§ 275, 276 SGB V) oder an das Gutachterwesen zwi­schen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung und dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversi­cherungen (§ 2a BMV-Z, §§ 22 EKVZ)

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen (z.B. Jameda), um mit den dort aktiven Kun­den, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu kön­nen. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Daten­verar­beitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber. Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nut­zer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Ver­arbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, wer­den die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht ge­löscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.), gemäß Patientenrechtegesetz und der Ärztlichen bzw. Zahnärztlichen Berufsordnung (Patientendatei) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe). Im Rahmen rechtlicher Auseinandersetzungen können als Beweismittel benötigte Daten im Einzelfall bis zum Ende des betreffenden Rechtsstreits (mh040918) bzw. zur Vollstreckung erforderliche Daten bis zum Ein­zug der Forderung aufbewahrt werden.

Rechte des Nutzers: Auskunft, Berichtigung und Löschung, Widerruf und Widerspruch

Sie als Patient oder Nutzer erhalten auf Antrag Ihrerseits kostenlose Auskunft darüber, welche personenbezo­genen Daten über Sie gespeichert werden.

Sie haben ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten. Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten kollidiert oder die Daten zur Vertragserfüllung oder der Durchsetzung unserer Forderungen benötigt werden, haben Sie ein Anrecht auf Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerru­fen.

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Unser Datenschutzbeauftragter

In unserer Praxis ist als Datenschutzbeauftragter bestellt:

Ines Korwitz
Waisenhausstr. 8 ,01069 , Dresden
Telefon: 0351/337919
E-Mail: rezeption@mkg-dresden.com

Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen, diese ist:

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden